Medizinisches Zirkeltraining

Gesundheitsorientiertes Muskeltraining kann so einfach sein.

Unser völlig neu entwickelter medizinischer Trainingsbereich von Gym 80 bietet Ihnen ein intelligentes und effizientes computergesteuertes Zirkeltraining. Dieses Zirkeltraining kann sowohl im Gesundheits- als auch im Reha-Bereich eingesetzt werden. Das einmalige computergesteuerte Zirkeltraining garantiert Ihnen bessere und schnellere Ergebnisse ohne Überbelastung. Durch den Einsatz der Computer an jedem Trainings-Gerät und der Chipkartensteuerung ist Ihr Training im Geräte-Zirkel individuell auf Sie abgestimmt. Über einen Monitor werden Sie mit allen wichtigen Informationen versorgt: individuelle Sitzhöhe, Anzahl der Wiederholungen, Höhe der Belastung und vieles mehr. Während des Trainings dienen die Monitore der optimalen Bewegungskontrolle. Ist der Rhythmus korrekt? Ist die Streckung vollständig? Werden die Pausen optimal genutzt? Nur wer hier besteht, wird zum nächsten Gerät geleitet.

Medizinisches Zirkeltraining wird auch „Medizinisches Fitnesstraining“, „Medizinisches Training“, „Präventionstraining“, „Gesundheitstraining“, „gesundheitsorientiertes Training“ oder „gesundheitsorientiertes Fitnesstraining“ genannt, wobei als Überbegriff „Gesundheitssport“ gesehen werden kann.

Beim Gesundheitssport ist die primäre Motivation gesundheitlich begründet, also zur Vorbeugung, Stabilisierung und Wiederherstellung. Das Training erfolgt mit System, die Leistung ist sekundär.
Medizinisches Zirkeltraining wird definiert als präventives, aktives Bewegungsprogramm mit medizinisch-therapeutischer Betreuung. Voraussetzung für Medizinisches Zirkeltraining ist eine Eingangsanamnese, die durch einen Fachtrainer oder einen Therapeuten durchgeführt wird. Daraus werden gemeinsam mit dem Gast Ziele definiert, die durch das Training erreicht werden sollen. Der Fachtrainer, Therapeut oder Medizinische Fitnesstrainer erstellt anhand der Eingangsanamnese einen individuellen Trainingsplan, der physische Schwächen und Schmerzpunkte des Gastes berücksichtigt. In vorher festgelegten Abständen werden Kontrolluntersuchungen durchgeführt, um den Trainingsfortschritt zu dokumentieren und den Trainingsplan individuell adaptieren zu können.

Unter Medizinisches Zirkeltraining fallen Krafttraining, Ausdauertraining sowie sensomotorisches und funktionelles Training mit dem eigenen Körpergewicht, mit Kleingeräten und stationären Trainingsgeräten sowie präventiv-medizinisch ausgerichtete Kurskonzepte.

Zusammenfassend kann Medizinisches Zirkeltraining sowohl als primär-präventives (Prävention) als auch tertiär-präventives (Rehabilitation) Training beschrieben werden mit dem Ziel, den Gesundheitszustand durch Training, Ernährung und seelische Entspannung zu erhalten oder zu verbessern.

Zirkeltraining-1

Zirkeltraining-2

Zirkeltraining-3